Unsere besten Tipps damit deine Schreibtischunterlage aus Filz lange schön bleibt

Unsere besten Tipps damit deine Schreibtischunterlage aus Filz lange schön bleibt - FORMGUT

Wie pflegst du deine Filz-Schreibtischunterlage am besten?

Wir wissen, wie sehr du deine Schreibtischunterlage aus Filz liebst und schätzt – schließlich ist sie nicht nur praktisch, sondern auch stylisch und verleiht deinem Arbeitsplatz das gewisse Etwas. Damit sie dir lange Zeit erhalten bleibt und immer wie neu aussieht, haben wir hier unsere besten Tipps für die Pflege deiner Filzunterlage zusammengestellt. 


  1. Sauberkeit geht vor

Die Grundregel Nr. 1: Sauberkeit. Es ist wichtig, dass du immer mit sauberen Händen über die Filzunterlage streichst. Wenn du den ganzen Tag mit Tastatur oder Stiften hantierst, können sich Schmutz und Öle ansammeln. Also, wasche deine Hände gründlich – das wird deiner Unterlage guttun!


  1. Kaffeeflecken ade

Wir alle lieben Kaffee oder Tee, aber die Filzunterlage hat da so ihre Bedenken – besonders wenn du mal einen kleinen Unfall mit deinem geliebten Heißgetränk hattest. Sollte ein Kaffeefleck auf deiner Filzunterlage landen, handle schnell! Tupfe den Fleck vorsichtig mit einem feuchten, sauberen Tuch ab. Bitte vermeide zu starkes Reiben, um den Filz nicht zu beschädigen.


  1. Staub und Krümel, nein danke

Staub und Krümel sammeln sich schneller an. Deshalb solltest du regelmäßig für Ordnung sorgen. Nimm deine Schreibtischunterlage mit nach draußen und schüttle sie ordentlich aus. Eine andere Option ist ein Staubsauger mit (sehr) niedriger Saugkraft, um den Staub und Dreck sanft zu entfernen. - Dein Mittagessen oder deinen Snack solltest du sowieso nicht beim Arbeiten essen, mach doch eine kleine Pause! 


  1. Scharfe oder raue Gegenstände sind tabu

Filz ist zwar ziemlich robust, aber dennoch empfindlich gegenüber scharfen Kanten und rauen Gegenständen. Sei also vorsichtig mit Scheren, Cuttermessern oder anderen spitzen Utensilien. 


  1. Maus nicht vergessen

Schau auch mal auf die Unterseite deiner Maus. Manchmal sammeln sich dort Staub oder Schmutzpartikel an, die das Gleiten beeinträchtigen können. Vor allem sollte deine Maus keine rauen Oberflächen auf der Unterseite haben. 


  1. Abwechslung ist gut

Um gleichmäßige Abnutzung zu fördern und unschöne Abdrücke zu vermeiden, solltest du deine Schreibtischutensilien von Zeit zu Zeit drehen. So bleibt die Filzunterlage länger wie neu und du hast noch länger Freude daran!


  1. Tierhaare – bitte wegmachen

Wir lieben auch unsere Haustiere über alles, aber ihre Haare auf der Filzunterlage sind eher problematisch. Wenn du ein stolzer Tierbesitzer bist, kennst du sicherlich das Problem. Halte die Unterlage frei von Tierhaaren, indem du sie regelmäßig draußen schüttelst und eventuell mit einem Fusselroller reinigst (aber sei da sehr vorsichtig, sonst kannst du den Filz beschädigen).


  1. Wellness-Tag für den Filz

Wenn deine Filzunterlage nach langer Zeit etwas abgenutzt aussieht, sorge für eine kleine Frischekur. Verwende einen speziellen Filzreiniger, um den Filz wieder aufzufrischen.


  1. Bitte nie in der Waschmaschine 

Auch wenn es einfacher wäre, sollte deine Schreibtischunterlage niemals in der Waschmaschine landen. Das könnte die komplette Unterlage beschädigen. Behandle sie lieber mit einem feuchten, sauberen Tuch.


  1. Pilling - keine Panik

Du kannst versuchen, die Bällchen vorsichtig mit einer Fusselrolle oder einem Fusselrasierer zu entfernen. Aber bitte aufpassen, denn so kann man schnell ausversehen die Filzoberfläche weiter beschädigen. Um zu verhindern, dass deine Maus an den Unebenheiten hängen bleibt, könntest du zusätzlich ein Mauspad verwenden. So hättest du eine glattere Oberfläche und deine Schreibtischunterlage wäre an dieser Stelle auch besser geschützt.


Zum Schluss wollen wir betonen: Pflege deine Schreibtischunterlagen regelmäßig und mit Liebe. Sie begleitet dich tagtäglich und verleiht deinem Schreibtisch den gewissen Charme. 


Wenn du weitere Geheimtipps hast, teile sie gerne mit uns! Wärmste Grüße, und vergiss nicht: In einer gepflegten Umgebung arbeitet es sich doch gleich viel schöner!